Was Sie mitnehmen sollten

Checkliste für’s Kofferpacken:

  • Alle Medikamente, die Sie auch zu Hause und auf Reisen benötigen, sollten Sie mitnehmen.
  • Mücken- und Zeckenschutzmittel
  • Reisewecker. Eine zweite Uhr (z.B. Reisewecker), auf der Sie die jeweilige Ortszeit einstellen können.
  • Obwohl Gepäckverlust beim Flug sehr selten vorkommt, ist es auch vorteilhaft etwas Kleidung im Handgepäck zu haben.
  • Als Gepäck bitte nicht nur einen Koffer sondern besser zwei Reisetaschen mitnehmen, da sie dann im Zug leichter an Ihr Gepäck kommen.
  • Eine kleine Reisetasche für die täglichen Kleinigkeiten, damit Sie nicht immer den Koffer/die Reisetaschen aus dem Gepäckfach herausnehmen müssen.
  • Ein Universalstöpsel für das Waschbecken, da die Durchmesser der Abflüsse unterschiedlich sind, und der Stöpsel oft fehlt. Erhältlich in Trekking-Bedarf-Geschäften und in guten Haushaltswaren – Geschäften.
  • Kleidung: Im Zug trägt fast jeder Trainingsanzug bzw. Jogginganzug. Dazu leichte, bequeme Schuhe (Hauslatschen). Sie benötigen im Zug keine gesellschaftliche Kleidung!
  • Glasreiniger für die Fenster im Abteil. Vor Abfahrt des Zuges am Moskauer Jaroslawskij – Bahnhof: putzen Sie evtl. Ihr Abteil­fenster, da nur in Moskau die Fenster vom Bahnsteig aus ohne Hilfsmittel erreichbar sind. Unterwegs müssen Sie sich sehr strecken! Die Abteilfenster lassen sich in der Regel nicht öffnen.
  • Foto und Videofreunde nehmen ausreichend Ersatzbatterien mit. Akku laden ist im Zug recht kompliziert und nur bei Zugschaffnern möglich. Filme immer mit hoher Empfindlichkeit benutzen. Der Schnappschuss aus dem Fenster ist sonst nur ein unscharfer Fehlschuss. Nehmen Sie sicherheitshalber zwei Filme mehr mit als geplant! Diafilme sind unterwegs kaum erhältlich.
  • Im Zug gibt es in jedem Waggon eine Steckdose für 110 Volt Wechselstrom, diese reicht für einen Rasierer, aber nicht für einen Fön. Es passen die bei uns üblichen Flachstecker, in Hotels manchmal aber nicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt einen Osteuropa-Steckeradapter mit.
  • Handys: Fragen Sie Ihren Netzbetreiber wo es funktionieren wird.
  • Wie bei jeder Reise ins Ausland: separat aufbewahrte Passkopie und einige Passfotos sind hilfreich, falls der Reisepass abhanden kommen sollte.
  • Geld: Euro oder US-Dollar, nur unbeschädigte, möglichst kleine Scheine (5-10 USD). Andere Währungen werden oft nicht akzeptiert, da die Banknoten unbekannt sind. Es muss offiziell in Russland immer in der Landeswährung (Rubel) bezahlt werden, tauschen Sie aber nur kleine Summen um, da ein Rücktausch umständlich und verlustreich ist. Auch in der Mongolei und China zahlen Sie in der jeweiligen Landeswährung. Umtauschen wie in Russland. Eine Kreditkarte, auch Maestro, können sie in vielen Städten an Geldautomaten nutzen. Eine Kreditkarte ist für den Notfall sinnvoll, außerdem können Sie in den Hotels und in guten Restaurants mit Kreditkarte bezahlen. In den Hotels wird oft eine Kaution für Telefonkosten, Minibar etc. verlangt. Dafür ist die Kreditkarte auch sinnvoll einsetzbar.
  • Trinkgelder und Mitbringsel für Reiseleiter, Busfahrer und andere hilfreiche Geister. Am beliebtesten ist Bargeld, pro vollständigen Reisetag empfehlen wir 1-2 Dollar pro Person und Tag für das Schaffnerteam je nach Zufriedenheit. Im Speisewagen sind ca. 10 % Trinkgeld üblich.
  • Packen Sie eigenes Handtuch und Toilettenpapier bzw. Küchenrolle ins Handgepäck ein, nur für den Fall der Fälle.