Während Ihrer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Europa in den fernen Osten verbringen Sie die meiste Zeit im Zug. In den Linienzügen geht es leger zu, formelle Kleidung können Sie ruhig zu Hause lassen. Sie werden viele neue Menschen im Laufe Ihrer Reise kennenlernen, evtl. ein paar Brocken Russisch oder gar Chinesisch erlernen.

Ihr Bett in Ihrem Abteil ist jederzeit für Sie verfügbar, der Speisewagen hat von 8 bis 21 Uhr geöffnet, und wer sich mit dem Personal versteht, wird rund um die Uhr versorgt, bei moderaten Preisen. Kontakte zu Einheimischen sind schnell geschlossen – als Besucher aus dem Westen werden Sie mit großer Rücksichtnahme behandelt! Alle drei Stunden hält der Zug für einige Minuten, alle zwölf Stunden auch länger.

Die Transsib bildet die längste Eisenbahnroute der Welt: etwa 1600 km legen Sie pro Tag zurück – in Irkutsk sind Sie bereits östlicher als Bangkok. Die Strecke von Moskau nach Peking erstreckt sich über mehrere Klimazonen. Beispielsweise schwanken die mittleren Temperaturen im September von den kühlen 7 Grad Celsius in Ulan Bator und 9 Grad Celsius in Irkutsk über etwas wärmeren 11 Grad Celsius in Moskau bis fast sommerlichen 20 Grad Celsius in Peking (Temperaturen in anderen Monaten). Packen Sie daher bitte entsprechende Kleidung (Regenjacke oder Regenschirm gehören auch dazu!) ein.

Weil ich es gern einmal erleben wollte. Ein Jugendtraum. Nichts weiter. (Paolo Coelho)


Quelle: https://vimeo.com/33523467

Ihre Reise wird geprägt sein von Eindrücken, die Sie Ihr Leben nicht vergessen werden.