Daten und Fakten

Die Länge der Transsibirischen Eisenbahn auf der Hauptstrecke beträgt 9298 km und damit ist sie die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Wenn Sie von Moskau nach Wladiwostok reisen, durchqueren Sie ganz Eurasien auf dem Landwege. Der Startpunkt Ihrer Reise ist der Jaroslawskij Bahnhof in Moskau. Der Endpunkt der eigentlichen Transsibirischen Eisenbahn ist der Bahnhof von Wladiwostok. Heute bezeichnet man aber unter dem Oberbegriff „Transsibirische Eisenbahn“ auch die Route, die eigentlich die Transmongolische Eisenbahn bis Peking ist.

“Die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ist wohl eins der letzten noch existierenden Abenteuer”. wikitravel.org

Baubeginn der Strecke war 1891 in der Nähe von Wladiwostok, die Route wurde 1916 fertig gestellt. Der heutige Verlauf der „Transsib“ ist Moskau Jaroslawlskij Bf. – Jaroslawl – Danilow – Buj – Scharja – Kirow Pass. – Balesino – Perm 2 – Swerdlowsk Pass. (Ekaterinburg) – Tjumen – Nasywajewskaja – Omsk Pass. – Barabinsk – Nowosibirsk – Mariinsk – Atschinsk – Krasnojarsk – Ilanskaja – Tajschet – Nishneudinsk – Sima – Irkutsk Pass. – Sljudjanka – Ulan-Ude – Petrowskij Savod – Tschita – Karymskaja – Tschernyschewsk-Zabajkalskij – Mogotscha – Skoworodino – Belogorsk – Archara – Chabarowsk – Wjasemskaja – Rushino – Ussurijsk – Wladiwostok.

Sie durchqueren auf der Strecke sieben Zeitzonen:

  • 0 (Moskauer Zeit): Moskau (km 0) – Jaroslawl – Kusma
  • +2: Perm – Ekaterinburg – Tjumen
  • +3: Omsk – Barabinsk – Nowosibirsk
  • +4: Krasnojarsk
  • +5: Tajshet – Irkutsk – Ulan-Ude
  • +6: Tschita – Belogorsk
  • +7: Chabarowsk – Wladiwostok (km 9289).

Wichtige Info:

Im Zug, auf allen Fahrplänen und auf den meisten Bahnhofsuhren wird die Moskauer Zeit angezeigt. Es ist daher sinnvoll, 2 Uhren bei sich zu führen, eine mit Moskauer Zeit und die andere mit der jeweiligen Ortszeit. Auch auf Ihren Originaltickets sind die Uhrzeiten in Moskauer Zeit angegeben!
Die Moskauer Zeit entspricht Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) + 2 Stunden. Ab 2011 wird gibt es in Russland nur noch Sommerzeit, die Uhren werden nicht mehr auf die Winterzeit umgestellt, demnach ist der Zeitunterschied im Winter MEZ +3 Stunden.

Bei Ihrer Reise mit der „Transsib“ durchqueren Sie 2 Kontinente: Europa (ca. 1778 km) und Asien (ca. 7511 km). Die Grenze der beiden Kontinente erreichen Sie im mittleren Ural, in der Nähe der Millionenstadt Perm.

Entlang der Strecke liegen 89 Städte, darunter die Millionenstädte Moskau, Perm, Ekaterinburg, Omsk, Nowosibirisk und Wladiwostok. Sie überqueren fast alle großen Flüsse Russlands. Mit ca. 2 km. ist der Amur der breiteste von ihnen. Gut 200 km verläuft die Strecke entlang des tiefsten Binnensees der Erde – dem Baikalsee.

Das Klima auf der Strecke reicht von gemäßigt bis rau. Zeitweise führt die Strecke durch eine Zone mit Permafrost. Die Temperaturen dort erreichen z. Zt. bis über – 60 Grad Celsius. Am mildesten sind die Temperaturen in Wladiwostok, wo Sie sich bereits südlicher als Nizza befinden. Der höchste Punkt, den die „Transsib“ überquert, liegt bei einer Höhe von 1040 m über NN.